• Čeština (Česká republika)
  • English (United Kingdom)
  • Deutsch (DE-CH-AT)
  • Russian / По русски (CIS)
12. 12. 2018

Home

R&D + Züchtung

Der Verbesserung der Resistenz gegen Krankheiten widmen wir die vorrangige Aufmerksamkeit. Es geht vor allem um den Gurkenschimmel (Bild Nr. 1), der heutzutage wohl die wichtigste Gurkenkrankheit ist – nicht nur in Europa. In den letzten Tagen haben wir uns auch auf die Virose ZYMV (Bild Nr. 2) konzentriert, die besonders in südlichen Gebieten große Schäden an Kürbisfrüchten und Gurken anrichtet.

Bild Nr. 1: Gurkenschimmel. Links ein anfälliges Material, rechts widerstandsfähiges.Bild Nr. 2: Virenmosaik ZYMV. Links ein widerstandsfähiges Material, rechts anfälliges.

Während man die Resistenz gegen den Gurkenschimmel auch in Feldbedingungen auswerten kann, ist dies bei ZYMV und anderen Krankheiten praktisch unmöglich. Aus diesem Grund haben wir 2004 eine spezielle Anlage „Fytotron“ (Bild Nr. 3) errichtet – einen klimatisierten Raum von 4 x 7 m mit einer künstlichen Beleuchtung von etwa 25 klx, wo wir unter genau eingehaltenen Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen (5 - 30 0C) die Resistenz von jungen Gurkenpflanzen prüfen können. Dieser Temperaturbereich ermöglicht nicht nur Tests zur Resistenz gegen Krankheiten, sondern auch gegen Kälte.
Das nötige Zubehör von Fytotron stellen zudem ein phytopathologisches Labor (Bild Nr. 4) und kleinere technische Räume zur Haltung der gebrauchten Pathogene dar.

Bild Nr. 3: Fytotron. Innenbeleuchtung.Bild Nr. 4: Labor. Innenbeleuchtung.

Mit der Nutzung dieser technischen Anlagen haben wir schon im Bereich der Forschung anhand umfangreicher Screening-Tests eine Reihe von widerstandsfähigen Materialien gewonnen (Bild Nr. 5 und 6). Einige Programme der Züchtung beschäftigen sich langfristig mit der Gewinnung von neuen Sorten, die nicht nur einen hohen Ertrag hochwertiger Früchte haben, sondern auch eine deutlich erhöhte Resistenz gegen Krankheiten – namentlich gegen ZYMV, CMV und Gurkenschimmel. Es handelt sich selbstverständlich um eine dauerhafte Aufgabe.

Bild Nr. 5: Fytotron. Gurkenpflanzen getestet auf Widerstandsfähigkeit gegen den Virus ZYMV.Bild Nr. 6: Gurkenpflanzen - künstlich infiziert zur Widerstandsfähigkeit gegen ZYMV, links anfälliges Material, rechts widerstandsfähiges.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 09. Februar 2009 um 18:17 Uhr
 

Besuchezähler


mod_vvisit_counterHeute2964
mod_vvisit_counterGestern3811
mod_vvisit_counterDiese Woche10677
mod_vvisit_counterVorige Woche27826
mod_vvisit_counterDiese Monat46690
mod_vvisit_counterVorige Monat95928
mod_vvisit_counterAll2861297


Copyright © 1991-2016, ING. B. HOLMAN, Bzenec (CZ). Všechna práva vyhrazena (All Rights Reserved).                WEB: Hynek Gajda